Ökumene

Was uns mit den evangelischen Christinnen und Christen verbindet

Die evangelischen und die katholischen Christinnen und Christen haben es sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht, den ökumenischen Gedanken in unseren Stadtteilen Sprakel und Kinderhaus zu bestärken und in den verschiedenen sozialen, pastoralen und liturgischen Aktivitäten lebendig werden zu lassen.


Hervorzuheben sind dabei sicherlich:

– die regelmäßig stattfindenden Dienstbesprechungen aller Hauptamtlichen im pastoralen Dienst
– die Zusammenarbeit im Sozialbüro und in der Kleiderkammer

Ebenso fühlen wir uns tief verbunden durch die gemeinsame Feier verschiedenster Gottesdienste. Besonders wichtig geworden sind uns im Laufe der Jahre der Pfingstgottesdienst am Pfingstmontag auf dem Idenbrockplatz und die ökumenische Liturgie am frühen Ostermorgen auf dem Friedhof.

„Bemüht euch, die Einheit des Geistes zu wahren durch den Frieden, der euch zusammenhält. Ein Leib und ein Geist, wie euch durch eure Berufung auch eine gemeinsame Hoffnung gegeben ist; ein Herr, ein Glaube, eine Taufe, ein Gott und Vater aller, der über allem und durch alles und in allem ist.“

Diese Mahnung des Apostels Paulus (aus dem Epheserbrief Kap 4,3+4) beherzigen wir, weil wir glauben, dass uns viel mehr verbindet, als uns trennt. Wenn Sie uns in diesem wichtigen Anliegen unterstützen wollen, sind Sie herzlich eingeladen, Kontakt aufzunehmen.

 

Ansprechpartner:
Seelsorgeteam Tel. 21 40 00