Aktuelles

Neuer Internetauftritt der CJG Kinderhaus

Die Christliche Junge Gemeinde Kinderhaus hat ihre Homepage komplett überarbeitet. Ein echter Hingucker! Klicken Sie doch mal rein und sagen Sie es weiter!

(CF)

Herzliche Einladung zum "Singen zur Nacht"

 

am 28.11.2016 in der St. Josef-Kirche, Kinderhaus

um 20.00 Uhr bis 21.00 Uhr.

Rückfragen und Liedvorschläge gerne unter:

strewick(at)arcor.de (Andrea Strewick) oder nicole.k(at)muenster.de (Nicole Krimphoff)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

(AS/NK)

Familiengottesdienste am 20.11.2016 in Sprakel und Kinderhaus

Am kommenden Sonntag, 20. November, feiern wir gleich zwei Familiengottesdienste in unserer Gemeinde: um 9.45 Uhr in Sprakel und um 11.00 Uhr in Kinderhaus.

In beiden Gottesdiensten gibt es Grund zur Freude: Wir können neue Messdiener in unsere Ministrantengemeinschaft aufnehmen: drei in Sprakel, acht in Kinderhaus.

Zugleich begrüßen wir unsere neuen Erstkommunionkinder, für die an diesem Sonntag die "offene Phase" der Vorbereitungszeit beginnt.

Auch inhaltlich ist einiges los: Was hat der Königstiger mit uns Christen zu tun? Diese spannende Frage wollen wir an diesem Christkönigssonntag in den Gottesdiensten beantworten...

(JM/CF)

Da berühren sich Himmel und Erde, dass Friede werde

Wanderexerzitien der Gemeinde St. Marien und St. Josef in Südtirol

Foto: N. Heveling

Ende Juli 2016 waren 41 Mitglieder der Kirchengemeinde St. Marien und St. Josef aus Münster für sieben Tage unterwegs in Südtirol zu Wanderexerzitien. Das mag auf den ersten Blick nichts Besonderes sein. Und doch gibt es etwas, was sich zu berichten und weiterzugeben lohnt.

Häufig erleben wir heute katholische Gemeinden als müde, überaltert und ratlos angesichts des Rückgangs der Kirchenbesucherzahlen, irritiert wegen des Abbruchs liebgewordener Gewohnheiten und noch unsicher im Aufbau von Neuem. Oft ist Gemeinde nur noch dort, wo Gottesdienst ist, sonntags, manchmal werktags, aber nicht im "normalen" Alltag. Und viele Christen fühlen sich mit dieser Kirche nicht mehr verbunden.

Wir haben in Südtirol eine Woche Kirche und Gemeinde gelebt - jeden Tag von morgens bis abends. Wir haben auf dieser Reise den Alltag und dieses Leben miteinander geteilt. Wir spürten unsere Verbindung im Glauben - und waren fröhlich und dankbar. weiterlesen

(UT/CF)

Laternenumzug zum Martinstag

Herzliche Einladung zum Laternenumzug zum Martinstag am Freitag, 11.11.16 um 17 Uhr in St. Josef.

Einzelheiten finden Sie hier.

Visitation durch Weihbischof Dr. Zekorn

Am 26./27.10. besuchte Weihbischof Dr. Stefan Zekorn unsere Gemeinde im Rahmen der Visitation. Am ersten Tag fanden Gespräche mit dem Seelsorgeteam statt und der Weihbischof besuchte den Kindergarten in Sprakel sowie die Flüchtlingsunterkunft am Holunderweg. Am Abend fand ein Gespräch mit den Gemeindeausschüssen, dem Pfarreirat und Kirchenvorstand statt (s. Fotos). Der zweite Tag begann mit dem Pontifikalamt in der St. Marien-Kirche, danach standen weitere Gespräche und der Besuch des Katharinenklosters auf dem Programm.

(CF)

<<
>>
 

Neue Jugendleiter herzlich willkommen!

Die Christliche Junge Gemeinde Kinderhaus lädt Jugendliche zum Infotreff ein

Die Christliche Junge Gemeinde (CJG) Kinderhaus baut eine neue Mitarbeiterrunde auf. Aufgeschlossene junge Leute ab 16 Jahren, die Lust haben, sich ehrenamtlich in der CJG zu engagieren und sich durch eine Gruppe erfahrener Leiter zum Jugendleiter ausbilden zu lassen sind am 07.11.2016 um 19 Uhr im Jugendheim, Pastorsesch 16, 48159 Münster, herzlich willkommen.

Zu den Aufgaben gehören die Durchführung eigener Gruppenstunden, die Planung von jährlich wiederkehrenden Festen und Ferienlagern und vieles mehr. Nähere Infos zur Christlichen Jungen Gemeinde und der Mitarbeiterrunde gibt es bei Lars Rickermann (E-Mail: lars_r@live.de)

Weitere Infos auch unter www.cjg-kinderhaus.de oder auf Facebook unter CJG St. Josef Kinderhaus

(LR/CF)

Herzliche Einladung zum nächsten Konzert in St. Josef-Kinderhaus

Am Sonntag, den 06. November 2016 um 17.00 Uhr wird das Kettwiger Bach-Ensemble unter der Leitung von Wolfgang Kläsener in der St. Josef-Kirche zu Gast sein und ein Konzert geben.

Das Kettwiger Bach-Ensemble widmet sich in diesem Konzert dem Thema "Leben, Tod und Ewigkeit". Neben drei Motetten alter Meister (Ludwig Senfl, Leonhard Lechner, Orlando di Lasso) kommt auch die Motette "Lobet den Herrn, alle Heiden", BWV 230 von J.S. Bach zur Aufführung. Zudem dürfen sich die Zuhörer auf die Missa "Assumpta est Maria" von Giovanni Pierluigi da Palestrina freuen.

Ein Komponist darf im Konzertprogramm natürlich nicht fehlen: Max Reger, dessen Todestag sich dieses Jahr zum 100. Mal jährt. Mit dem "Nachtlied" aus den "Geistliche Gesänge" op.138 endet das Konzert. Neben den Chorwerken wird auch die Triosonate C-Dur von J. S. Bach und Introduktion und Passacaglia d-moll von Max Reger erklingen.

Familiengottesdienst am 30.10.2016 um 11.00 Uhr in St. Josef

Am kommenden Sonntag (30.10.) um elf Uhr wird Pfarrer Jan Magunski den Familiengottesdienst in der Kinderhauser St.-Josef-Kirche in einem neuen Messgewand feiern.

Es ist übersät mit Vergissmeinnicht-Blüten und erinnert so an den Auftrag Jesu: "Tut dies zu meinem Gedächtnis".

In jeder Eucharistiefeier erinnern wir uns an ihn. Darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe von Tagen im Jahr, die von besonderem Gedenken geprägt sind - einige stehen bald wieder bevor. Woran denken wir an Allerheiligen und Allerseelen? Was sind der "Volkstrauertag" oder der "Totensonntag"? In diesem Familiengottesdienst, der vom Chor "feelstimmig" mitgestaltet wird, blättern wir im Album der Erinnerungen.

(JM/CF)

2-jähriges Jubiläum - GEMEINSAM nicht einsam - Männerrunde

Das 52. Treffen der Männerrunde GEMEINSAM nicht einsam ist am

Mittwoch 19. Oktober 2016 um 10:30 Uhr im Marienheim Sprakel

und ist gleichzeitig das zweijährige Jubiläum - unserer Männerrunde!

Am 1.10.2014 stellten sich die interessierten Männer zunächst einmal gegenseitig vor. Diese sind immer noch in der Runde und weitere sind dazu gekommen.

Am 19.10.2016 ist unser ureigenes Thema:

Mit dem Blick zurück - den Blick nach vorne!

Machen und gestalten auch Sie mit und bringen Sie Interessierte mit !

Pater Patrick hat uns bei der letzten Runde seine Heimat Indien vorgestellt! Welch ein interessantes, großes Land - nein - ein Erdteil allein für sich! Mit allein 1,3 Milliarden Einwohnern und nicht einmal einer einheitlichen Sprache! Welch eine Vielzahl von Volksschichten mit ihren eigenen Sprachen, Kleidungen und Tänzen - aber auch mit welch einem Unterschied zwischen arm und reich! Mit einer nicht vorstellbare Armut - auch in der Bildung!

Wer möchte uns die Ergebnisse seines Hobbys präsentieren, Fotos, Filme, Bücher, Sammlungen und - und ???

Wir treffen uns jeden zweiten Mittwoch um 10:30 Uhr im Marienheim von Sprakel. Wer möchte, kann dann am gemeinsamen Mittagessen teilnehmen!

Ursula Große Rüschkamp - 0251 214146

Konrad Vierhaus - 0251 216667

Abbild des Telgter Gnadenbildes in St. Marien / Sprakel

Zusammen mit dem Künstler Ernst Franz aus Unterammergau haben über 50 Personen an diesem Abbild geschnitzt. Seit Anfang Mai saß der Holzkünstler zu den Öffnungszeiten des Kirchenfoyers Münster und schnitzte, schliff und raspelte. Das Kirchenfoyer hatte ihn eingeladen, um mit dieser Aktion für die Stadtwallfahrt nach Telgte am 4. September zu werben.

Die Skulptur war selbst für den erfahrenen Künstler keine leichte Aufgabe. Besonders herausfordernd sei es gewesen, die Emotionen der Gesichter einzufangen. "Sie sollen die Schmerzen vermitteln, aber gleichzeitig beruhigend und anmutig wirken. Die Skulptur soll die Menschen berühren", führt Ernst Franz weiter aus. Die Arbeit in der Münsteraner Innenstadt habe ihm viel Freude bereitet. Besonders der Kontakt zu den Menschen und die tiefgründigen Gespräche würden ihm noch lange in Erinnerung bleiben.

"Es soll nicht eine Kopie des einzigartigen Gnadenbildes hergestellt werden, sondern ein Abbild, das auch und gerade durch seine Andersartigkeit auf das Original und seine Geschichte verweist und zu ihm hinführen soll", erklärt Rupert König, Leiter des Kirchenfoyers. So solle die Figur bewusst kleiner sein und aus Lindenholz geschnitzt werden und nicht wie das Original aus Pappelholz. Zudem werde es aus neuem, frischem Holz erstrahlen "und uns damit erinnern, dass wir unser Bild der Gottesmutter nicht einfach der Tradition entnehmen können, sondern dass es in uns und angesichts unserer Anliegen und Schmerzen von neuem wachsen muss", sagt König.

Nach der Segnung des Abbildes durch Weihbischof Dr. Stefan Zekorn ging die Figur auf eine Reise durch verschiedene Münsteraner Kirchengemeinden. Bei der Wallfahrt am 4. September wurde sie dann mit nach Telgte geführt.

Dem Gemeindeausschuss St. Marien ist es gelungen, passend zum Patronatsfest "Unserer Lieben Frau vom Rosenkranz" am 7. Oktober dieses Abbild des Telgter Gnadenbildes in die St. Marien-Kirche in Sprakel zu holen. Bis zum Advent wird die Skulptur an der Stelle ausgestellt, an der sonst die Madonna von St. Marien zu sehen war. Diese musste bekanntlich zum Zweck einer Restaurierung abgenommen werden.

Quelle: www.bistum-muenster.de

Unsere Leitsätze - jetzt auch auf der Homepage

Was kennzeichnet unsere Gemeinde, prägt sie in besonderer Weise - was ist das eigene Profil, die Kernidentität der Gemeinde?

Diese Fragen haben die kirchlichen Gremien unserer Gemeinde immer schon beschäftigt. So entstanden bereits im Juli 2001 Leitziele für die Pfarrgemeinde St. Josef. Nach der Fusion mit der Pfarrgemeinde St. Marien im Jahr 2012 wurden diese Leitgedanken übernommen.

Im Jahr 2015 wurden diese Ziele nun mit der Erstellung eines lokalen Pastoralplanes fortgeführt und in die heutige Zeit übertragen. Ein hierfür gebildeter Lenkungskreis hat in enger Zusammenarbeit mit dem Pfarreirat und unter Beteiligung der gesamten Gemeinde insgesamt 12 Leitsätze erarbeitet, die für die Zukunft der Gemeinde von besonderer Bedeutung sind. Die Leitsätze wurden am 04.09.2016 in Kraft gesetzt und der Gemeinde vorgestellt.

In einem nächsten Schritt geht es nun darum, die Leitsätze in der Gemeinde zu verankern und in den verschiedenen Gremien und Gruppierungen mit Leben zu füllen.

Die Leitsätze sind jetzt in der rechten Navigationsspalte dauerhaft verankert. Sie können entweder einzeln über die Buttons oder als Gesamtübersicht aufgerufen werden. Probieren Sie es doch einfach mal aus.

(CF)

Singen mit Leib und Seele

Auch im diesem Jahr möchten wir wieder mit allen, die Freude am Singen haben oder bekommen wollen, das große Kinderhauser Gospelprojekt durchführen und so gemeinsam  die wunderbare Kraft dieser Musik singend erfahren und an unsere Zuhörer in der Messe zum zweiten Advent weitergeben. So sind wieder jede und jeder, ob jung oder alt, ob sangeserfahren oder nicht eingeladen, zu kommen und mitzusingen – alle sind willkommen.

Wir treffen uns zu den Proben am Freitag, dem 4. Nov. 2016, Freitag, dem 11. Nov. 2016, Freitag, dem 18. Nov. 2016 und Freitag, dem 25.Nov. 2016 jeweils um 20:00 Uhr im Pfarrzentrum der Gemeinde St. Marien und St. Josef in Münster-Kinderhaus an der Kristiansandstr. Die Generalprobe ist am Samstag, dem 3. Dez. 2016 um 18:30 Uhr in der Josefskirche in Kinderhaus. Die Gospelmesse ist dann am Sonntag, dem 4. Dez. 2016 auch in der Josefskirche in Kinderhaus. Herzliche Einladung, kommt alle und singt mit uns!

Wir freuen und auf viele Sängerinnen und Sänger

Birgit und Georg Buch

Info-Blatt als Newsletter

Hier anmelden:

Ihre E-Mail-Adresse

Ökumenische Triade

Kontakte kompakt

Adressen, die weiterhelfen