Aktuelles

"Bibel teilen"

Bild: geralt - www.photoopia.com

 

 

 

 

"Bibel teilen"

Die Texte der Bibel sind vielen so vertraut, dass aufmerksames Hören auf das „Wort Gottes“ oft schwer fällt. Beim „Bibel teilen“ nähern sich Frauen und Männer eigenständig den Botschaften und teilen sich gegenseitig ihre Gedanken mit.

Dorothea Große-Frintrop, Dipl. Päd,. begleitet das „Bibel teilen“ am Di, 27. September, 20 Uhr im Pfarrzentrum St. Josef, Kristiansandstr. 50.

Rückfragen an: Cornelia Ruholl, Tel.: 02 51/ 4 30 40.

Ahoi Piraten! Meuterei im Jugendheim

Die Gewinnerlose

Die glücklichen Gewinner des Fahrrades

Bildergalerie Verabschiedung von Peter Lütkenhaus

<<
>>
 

Trimm-Dich-Pfad zu den Leitsätzen der Gemeinde

Mit einem "Pastoralplan", so das Stich- oder (für manche) "Zauber"-Wort, will die katholische Kirche in Deutschland sich für die Zukunft aufstellen. So wie in vielen anderen Diözesen haben auch Verantwortliche im Bistum Münster einen Katalog von Ideen und Gedanken formuliert, wie man zukünftig kirchliches Leben ausrichten und gestalten will, welche Schwerpunkte es in der Seelsorge geben soll.

Nach Verabschiedung dieses Werte- und Zielekanons für das ganze Bistum hat Bischof Felix Genn alle Gemeinden aufgerufen, den Plan auf die örtlichen, also die gemeindlichen Gegebenheiten zu übertragen und einen "lokalen Pastoralplan" zu erarbeiten, so wie es in St. Marien und St. Josef in den letzten Monaten geschehen ist: Mit Hilfe aus dem Bischöflichen Generalvikariat haben Pfarreirat, Steuerungsgruppe und engagierte Gemeindemitglieder zwölf Leitsätze formuliert, die in den kommenden Jahren als Maßstab und Ziel des pastoralen Handelns in Kinderhaus und Sprakel sein sollen.

Die Menschen vor Ort, so die Hoffnung, dürfen wieder erleben: Kirche ist in Bewegung - "da tut sich was". Weil, wie der Mensch weiß, Papier geduldig ist und man die entsprechenden Vorhaben nicht nur im Kopf umsetzen soll und kann, hat sich eine weitere Gruppe getroffen und überlegt, wie man die Maxime des Plans ganzheitlich verwirklichen kann. Dabei ist ein kleiner "Trimm-dich-Pfad" entstanden, der von der Kirche zum Pfarrhaus, zum Pfarrzentrum und zurück führt. Er will deutlich machen:

Wir sollten unser Aufeinander-zu-gehen und unser vom christlichen Glauben getragenes Miteinander immer neu einüben, damit es sich im Alltag bewährt und wirklich eine Zukunft hat. Zwölf einfache Übungen zu den zwölf Gedanken der Leitsätze laden dazu ein, allein, mit der Familie oder Freunden aktiv zu werden und sich fit zu machen für die anstehenden Herausforderungen. Sie nehmen, wie Sie an einigen Stationen erleben werden - die örtlichen Gegebenheiten ganz konkret auf und bauen sie in das Trainingsprogramm ein. Darüber hinaus braucht es - außer Ihrem Einsatz - keine weiteren Materialien oder Hilfsmittel, um die sportlichen Herausforderungen zu absolvieren. Und stets sollte - wie bei allem, was mit einem Leben aus dem Glauben verknüpft ist, - die Freude am (gemeinsamen) Tun im Vordergrund stehen. Ein herzliches Danke-schön an Walburga Balsliemke, Sabrina Blüthmann, Uta Lücke-Rosendahl, Sandra Waltersmann und Tina Zeni für ihr Mittun und Umsetzen dieser Idee, allen kleinen und großen Gemeindemitgliedern einen sportlichen Gruß und - viel Spaß beim Trainieren...

Pfr. Jan Magunski

Ahoi Piraten! Meuterei im Jugendheim

Pfarrjugendkirmes in Kinderhaus vom 09.09. – 11.09.16

Wie schon seit über dreißig Jahren lädt die CJG St. Josef-Kinderhaus auch in diesem Jahr wieder zur gemeinsamen Pfarrjugendkirmes am Jugendheim (Pastorsesch 16 in Kinderhaus) ein. Dieses Jahr steht das Wochenende ganz unter dem Motto "ahoi Piraten! Meuterei im Jugendheim". Los geht es am Freitag um 15 Uhr mit dem Gemeindecafé für Jung und Alt.

Der Samstag beginnt um 18 Uhr mit einem Gottesdienst für Jung und Alt im Jugendheimhof. Um 19 Uhr wird das große Buffet eröffnet. Ab 21.00 Uhr wird der Abend von der Coverband "Undercover" mit Live Musik für jeden Geschmack begleitet.

Am Sonntag gibt es ab 12 Uhr Mittagessen. Unser jüngeres Publikum kommt dann ab 13 Uhr bei der Eröffnung der Budengasse voll auf seine Kosten. Für alle Stöberfreudigen eröffnet ebenfalls um 13 Uhr der Flohmarkt seine Türen. Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr erleichtern dann das Warten auf die große Tombola um 17 Uhr, wo es unter anderem ein neues Fahrrad zu gewinnen gibt.

Der Erlös der Pfarrjugendkirmes kommt der Jugendarbeit, der CJG und weiteren sozialen Projekten der Gemeinde zugute.

Wie jedes Jahr sammeln wir in den Wochen vor der Pfarrjugendkirmes wieder alles, was noch gut und für den Flohmarkt geeignet ist. Sollten Sie noch eine Spende für den Flohmarkt haben, können diese in der Woche vor der Pfarrjugendkirmes am Jugendheim vorbeigebracht werden. (einfach im Hinterhof unter dem Vordach abstellen)

Mit karibischen Grüßen,

die -CJG-Kinderhaus-

Vorankündigung / save-the-date

Gemeindewochenende 2017

Atem holen - die Siebte: Gemeindewochenende in der Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger in Haltern vom 06.-08.10.2017

Nach den letzten Gemeindewochenenden auf der Jugendburg Gemen möchten wir uns im nächsten Jahr auf machen nach Haltern. Neben unterschiedlichen Gestaltungsangeboten soll es - im Sinne von "Atem holen" - auch wieder viel Zeit geben für jede und jeden Einzelnen. Natürlich werden auch wieder miteinander Sprechen, Singen und Essen das Wochenende bereichern. Wie üblich beginnt das Wochenende am Freitagabend und endet am Sonntagmittag mit einem gemeinsamen Gottesdienst und Mittagessen.

Die Anmeldung zum Gemeindewochenende wird in den Wochen nach den Herbstferien erfolgen, worüber noch gesondert informiert wird.

Wer sich einbringen möchte in die vorbereitenden Planungen für das Gemeindewochenende, melde sich gerne bei Sandra Waltersmann (sandra.waltersmann@gmx.de bzw. 0170/3286243) oder Patrick Zeni (pzeni@web.de bzw. 0177/6235634). Zu einem entsprechenden ersten Treffen werden wir beizeiten einladen.

(PZ/CF)

Verabschiedung von Peter Lütkenhaus

Nach 29 Jahren wird am 4. September unser Pastoralreferent Peter Lütkenhaus in den Ruhestand verabschiedet. Deshalb laden wir zu einem festlichen Gottesdienst am Sonntag, 4.9., um 11.00 Uhr in der St. Josef-Kirche ein. Anschließend haben Sie die Gelegenheit, sich persönlich von Herrn Lütkenhaus im Pfarrzentrum zu verabschieden. Wir sagen Peter Lütkenhaus auf diesem Wege herzlichen Dank für seinen seelsorglichen Einsatz in unserer Pfarrgemeinde!

Lokaler Pastoralplan

Nach einem intensiven Prozess der Erarbeitung wird im Gottesdienst am 4. September um 11.00 Uhr der "Lokale Pastoralplan" unserer Gemeinde feierlich in Kraft gesetzt. Pfarreirat, Steuerungsgruppe und interessierte Gemeindemitglieder haben mit Unterstützung des Referates Pastoralberatung aus dem Bischöflichen Generalvikariat 12 Leitsätze erarbeitet, an denen in den kommenden Jahren das pastorale Wirken in unserer Gemeinde ausgerichtet werden soll. Damit diese Sätze auch präsent sind, wurden sie graphisch in eine ansprechende Form gebracht, die an diesem Wochenende erstmals der Gemeinde präsentiert wird. Alle Gruppen,Verbände und Gremien sind nun aufgerufen, die Leitsätze mit Leben zu füllen. Dazu bieten die Mitglieder des Pfarreirates tatkräftige Unterstützung an.

Zur Einführung der neuen Leitsätze der Gemeinde hat Sabrina Blüthmann ein Lied komponiert, dass Sie sich hier schon einmal ansehen und hier anhören können.

"Bibel teilen"

Bild: geralt - www.photoopia.com

 

 

 

 

"Bibel teilen"

Die Texte der Bibel sind vielen so vertraut, dass aufmerksames Hören auf das „Wort Gottes“ oft schwer fällt. Beim „Bibel teilen“ nähern sich Frauen und Männer eigenständig den Botschaften und teilen sich gegenseitig ihre Gedanken mit.

Dorothea Große-Frintrop, Dipl. Päd,. begleitet das „Bibel teilen“ am Di, 30. August, 20 Uhr im Pfarrzentrum St. Josef, Kristiansandstr. 50.

Rückfragen an: Cornelia Ruholl, Tel.: 02 51/ 4 30 40.

7. LeseLustSommerabend

Orgel trifft Oboe

Ein Konzert der Konzertreihe in St. Josef-Kinderhaus

Klaus Storm, Oboe und Sabrina Blüthmann, Orgel spielen am So. 28.08.2016 um 17.00 Uhr Werke durch "alle Epochen". Von Sweelinck über Mozart, Beethoven und Clara Schumann gibt es ein abwechslungsreiches Programm zu hören.

Der Eintritt ist frei.

(SB/CF)

GEMEINSAM nicht einsam - Männerrunde

Einladung

Das 45. Treffen der Männerrunde GEMEINSAM nicht einsam ist am Mittwoch 13. Juli 2016 um 10:30 Uhr im Marienheim Sprakel.

Am 29. Juni 2016 haben wir uns auf die Suche unserer eigenen Namen gemacht. Wie interessant! Jeder Teilnehmer hatte seine eigene Geschichte und trug sie vor! Dafür reichte die Zeit nicht! Ob als Vollwaise ohne Kenntnis aller Familienbindung; der Opa als Findelkind der Hugenotten-Zeit selbst um 1880 noch; der münsterländische Bauernsohn als Höriger des Stiftes Vreden mit altem Stammbaum; und die Schröders, die Meyers, die Rottmanns und und ? ; der uralte Vorname Konrad wurde mit dem jungen Konrad von Parzham verglichen und und....wie schon gesagt, die Zeit reichte nicht für dieses Thema! 

Am 13. Juli wird uns Detlef Venschott über Bestattungen im Wandel der Zeit berichten und wir werden viel Zeit haben für Fragen und Antworten.

Machen und gestalten Sie mit und bringen Sie Interessierte mit !

Wer möchte uns die Ergebnisse seines Hobbys präsentieren? Fotos, Filme, Bücher, Sammlungen und und... ?

(KV)

Seelsorgeteam

Zur Anzeige dieses Inhalts benötigen Sie den Adobe Flash Player 9.0 oder höher.

Info-Blatt als Newsletter

Hier anmelden:

Ihre E-Mail-Adresse

Ökumenische Triade

Kontakte kompakt

Adressen, die weiterhelfen