Veranstaltungen

Liebe Konzertbesucherin, lieber Konzertbesucher!

Die Patronin der Kirchenmusik ist die Hl. Cäcilia. Sie wird um das Jahr 200 geboren. Cäcilia soll eine hübsche, adelige Römerin gewesen sein, die sich schon als Kind alleine Christus verbunden fühlte. Sie wird mit einem heidnischen Jüngling verheiratet und bekehrt ihn und andere zum Christentum. Nach einem heftigen Streit mit der Obrigkeit (es ging um Verteilung von Geldern an arme Menschen), wird sie in ein kochendes Bad gesetzt, doch selber fühlte sie nur Kühle. Daraufhin versucht der Henker sie drei Mal durch Schwerthiebe zu enthaupten. Er soll es nicht geschafft haben, den Kopf der Cäcilia abzuschlagen. Die schwer Verwundete lebte noch drei Tage und vermachte auch ihr Gut den Armen. Gekrümmt wurde sie in einem Zypressensarg in der Callistus-Katakombe in Rom bestattet. Ihr Wohnhaus wurde danach zu einer Kirche geweiht. Zur Patronin der Musik wurde sie, weil sie auf ihrer eigenen Hochzeit die Orgel gespielt haben soll.

Hollywood hätte seine Freude an einem solchen Leben, auch wenn es nur Legende ist. Ich hoffe und wünsche nun, dass Sie mit ebenso großer Begeisterung weiterhin Musik in unserer Pfarrkirche St. Josef hören, wie es Cäcilia mit ihrem Leben getan hat. Gleichzeitig sage ich allen herzlichen Dank, die unsere wunderbaren Konzerte gestalten.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich Messing, Pfr.

 

Einladung zu Geistlichen Konzerten in St. Josef-Kinderhaus

Liebe Konzertbesucherin, lieber Konzertbesucher!

„Es wird so viel über Musik gesprochen und so wenig gesagt. Ich glaube überhaupt, die Worte reichen nicht hinzu, und fände ich, daß sie hinreichten, so würde ich am Ende keine Musik mehr machen.“ (Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847), deutscher Komponist)

Felix Mendelssohn trifft mit diesem Satz wohl den Nagel auf den Kopf. Wer nicht selbst Musik erlebt und nur davon erzählt bekommt, kann nicht nachempfinden, was mit der menschlichen Seele geschieht; wie sie berührt wird von der Musik: mal zart gestreichelt wie mit einem Flügelschlag, dann bis zum Zerreißen gespannt, um dann in völlige Ekstase zu gelangen.

Worte vermögen all das nicht auszudrücken. Musik will erlebt und gespürt werden, in jede Pore und die Tiefe der Seele eindringen, um dort wie ein Schatz gehütet zu sein.

Ich lade Sie ganz herzlich zu unseren Konzerten in diesem Jahr ein. Lassen Sie sich von der Musik auf Ihre ganz persönliche Reise mitnehmen und reich beschenken.

Ihre
Sabrina Blüthmann, Kirchenmusikerin

Die Programmhinweise können Sie als pdf-File herunterladen:
 Veranstaltungen